Kleiner Dampfer

 

Der hier vorgestellte "kleine Dampfer", ist wahrscheinlich ohne großes Vorbild. Ebenso ist mir nicht bekannt, von welchem Hersteller das Modell ist. Der Dampfer, stellt so etwas wie ein Ausflugsboot oder eine Inselfähre dar. Ich erwarb ihn, weil er mir einfach gefiel und recht handlich ist.

Das Modell ist ungefähr im Maßstab 1:50 gehalten und 38cm lang, 10cm breit und mit Mast 25cm hoch. Der Rumpf und die Aufbauten bestehen aus ABS. Angetrieben wird es durch einen kleinen 260er Motor. Dieser wirkt über eine 2mm-Welle auf einen rechtsgängigen 25mm Dreiblatt-Propeller.

Auf den Bildern sieht man, wie der Kleine aussah, als ich ihn bekam. Nach einem Test im  Waschbecken, bezüglich der Schwimmeigenschaften, stellte ich fest, das der Schwerpunkt recht hoch lag und er kippelig im Wasser wirkte. So wurden einige Veränderungen durchgeführt.

Als erstes war die Optik dran, Der Innenraum des Ruderhauses wurde braun gestrichen und ein Rudergänger fand dort seinen neuen Arbeitsplatz. Der Mast wurde abgespannt, mit einer neuen Rahe und mit Flaggleinen versehen. Dieser ist außerdem abnehmbar. Des weiteren wurden Rettungsringe an der Reling und eine Flaggenhalterung am Heck angebracht. Die Ankerwinde weist eine Kette auf, es waren aber außen zwei Anker angebracht. So wurde einer entfernt.

Im inneren wurde nun ein Mini-Ruderservo, ein Mini-Fahrtregler und ein Jeti-Rex-Empfänger, sowie sechs Mini-Zellen mit ca. 1000mAh eingebracht. Dann fand die erste Probefahrt statt. Der kleine Dampfer lag gut im Wasser und ist recht flott unterwegs. Etwas zu schnell, aber es kann ja nicht schaden, einige Reserven zu haben. Bei Kurvenfahrt krängte er jedoch immer noch stark. Also, mußten weitere Maßnahmen um den Schwerpunkt tiefer zu bekommen, stattfinden.

Als erstes entfernte ich den recht dickwandigen schweren Schornstein, der auch irgendwie nicht zum Boot passte. Ich entfernte ebenfalls die beiden Drucklüfter. Das zusammen waren ca. 32g. Ein neuer Schornstein, modernerer Bauart, wurde angefertigt. Dieser wiegt, mit Sockel, nur noch 11g. Des weiteren wurden die Zellen entfernt und durch einen LiPo, mit 7,4V, 800mAh, ersetzt. Etwas Blei wurde in die Bilge gelegt. Nun liegt der Schwerpunkt bedeutend tiefer und der Kleine fährt wesentlich ruhiger im Wasser.

 

weitere Bilder