Buga-See

 

Der Buga-See liegt im "Britzer Garten". So die heutige Bezeichnung für das Gelände der ehemaligen Bundesgartenschau von 1985, im Ortsteil Britz/Buckow im Süden Berlins. Zugang zum Park, kann erfolgen von den Strassen, Mohriner Allee, Buckower Damm, Tauernallee und Sangerhauser Str. Wobei die Entfernung vom Parkeingang zum "Modellboothafen", von der Sangerhauser Str. am kürzesten ist. Entfernung vom Parkplatz am Eingang zum Modellhafen, sind ca. 300m. Außerdem ist der Zutritt zum Park gebührenpflichtig (z.Zt. € 2,50 p.Erw.) und nur während der Öffnungszeiten möglich.

Der gesamte See besteht aus der miteinander verbundene Seeteile. Dem Hauptsee, dem östlichen See und dem südlichen See. Die Gesamtausdehnung beträgt ca. 500 mal 500 Meter. Zum Bootfahren kommt hier nur der Hauptsee in Frage. Dieser hat im nutzbaren Bereich eine Länge von ca. 100 m und eine Breite von ca. 50 m. Ein auf den Bildern erkennbarer befestigter Steg, ist der sog. Modellboothafen. Die Wassertiefe am Modellboothafen beträgt ca. 40cm. Erst etwas weiter draußen ist das Wasser bis ca. 2m tief. Das Wasser ist sehr klar. Zum Einsetzen von Segelbooten mit größerem Tiefgang, bietet sich die ca. 30m vom Modellboothafen gelegene Plattform der Brücke an.

An den genannten Seen findet kein Badebetrieb statt. Das Ufer weist an vielen Stellen Schilfbewuchs auf. Es sind sehr viele Enten und Schwäne im Wasser. Auch sind an einigen Stellen große Karpfen sichtbar.

Der Modellboothafen ist fast immer von Gleichgesinnten besucht. Auch ist der Publikumsfaktor recht hoch. Gastronomische Einrichtungen befinden sich auf dem Buga-Gelände in ca. 300m Entfernung. Der nächste Modellbau-Händler (Modellbau-Pietsch) ist ca. 3km vom Eingang Mohriner Allee entfernt.

weitere Bilder